Spargel mit Bärlauch-Pesto

Zutaten:

800 g neue Kartoffeln
Salz, 30 g Pinienkerne
750 g grüner Spargel
50 g grüne Oliven (ohne Stein)
30 g Bärlauch
75 g Parmesan (frisch gerieben)
fein abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt)
9 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 El saure Sahne
schwarzer Pfeffer (a. d. Mühle)

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Salzwasser garen. Etwas abkühlen lassen, pellen und jeweils in 3–4 gleich große Stücke schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden goldbraun rösten. Spargel am unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Spargelstangen in 4 cm lange, schräge Stücke schneiden. Spargel in wenig kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten bissfest kochen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Olivenfleisch fein hacken. Bärlauch klein- schneiden. Mit den Pinienkernen, 25 g Parmesan, Zitronenschale und 4 El Olivenöl in die Moulinette geben. Knoblauch pellen und dazupressen. Die Zutaten fein pürieren. Saure Sahne untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln und Spargel im restlichen heißen Olivenöl bei starker Hitze unter Wenden goldbraun braten. Salzen, pfeffern, 3–4 El Bärlauchpesto und die gehackten Oliven untermischen. Das Ganze auf einer Platte anrichten, mit dem restlichen Parmesan bestreuen und den restlichen Bärlauch-Pesto dazu servieren.
Sehr lecker, aber leider ist der Käpt’n Blaubär allergisch gegen Bärlauch!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.